Geförderte Weiterbildung

Einkommensabhängige Weiterbildung

Für viele Gruppen gibt es Zuschüsse vom Staat fürs Lernen. Dazu gehören Aufsteiger und Ältere, Arbeitslose und Berufsrückkehrerinnen. Vielfältige Programme auf Bundes- und Länderebene helfen, Bildung erschwinglich zu machen.

Die Bildungsprämie

Sich schnell ändernde Bedingungen im Berufsalltag bewirken, dass es immer etwas zu lernen gibt oder sie dringend etwas lernen müssen.

Vielfältige Angebote bei Weiterbildungsträgern können Sie jetzt nutzen und sich über den Prämiengutschein bis zu 500,00 € fördern lassen. Auch Weiterbildungssparen ist eine Möglichkeit.

Welche Bedingungen sind zu beachten:

Ganz einfach:

Sie sind erwerbstätig und liegen unter einer Einkommensgrenze von maximal 25.600,00 Euro bei Alleinstehenden bzw. 51.200,00 Euro bei gemeinsam Veranlagten. Das für die Bildungsprämie maßgebliche zu versteuernde Einkommen laut Einkommensteuerbescheid berücksichtigt die Kinderfreibeträge in der Höhe, in der sie im Steuerbescheid oder einem anderen Nachweis belegt werden.

Was müssen Sie tun:

Besuchen Sie eine der 600 Beratungsstellen in Deutschland oder wenden Sie sich an uns, wir helfen Ihnen gern weiter.